Jaspersoft: Hadoop-Analysen und Partner Ecosystem auf dem Vormarsch

Jaspersoft kündigt die Erweiterung seines Partner Ecosystems um Hadoop an und gibt Ergebnisse einer Umfrage bekannt, nach der 77 Prozent der Teilnehmer innerhalb der nächsten sechs Monate Hadoop-Analysen implementieren werden

Frankfurt, 18. September 2012 – Jaspersoft, Anbieter der weltweit am meisten eingesetzten Business Intelligence (BI)-Plattform, gibt sein Hadoop-Partner Ecosystem bekannt. Neben der bereits zuvor angekündigten Zusammenarbeit mit IBM schließt sich Jaspersoft nun auch mit Cloudera und Hortonworks zusammen, um die BI-Suite mit deren Hadoop-Distributionen zu kombinieren. Darüber hinaus gab Jaspersoft eine Integration mit HParser von Informatica und Open Studio for Big Data von Talend bekannt. Damit erhalten Unternehmen eine größere Palette an Reporting-Möglichkeiten für ihre Bedürfnisse im Bereich der Hadoop-Analysen.

Die Hadoop-Partner von Jaspersoft äußerten sich dazu wie folgt:

  • „Unsere Business-Anwender wünschen sich allesamt leistungsfähige, einfache Reporting-Tools für die Daten, die sie in Apache Hadoop speichern. Dank der direkten Integration von Jaspersofts Reporting-Engine mit Hadoop wird die Auswertung von sowohl Ausgangsdaten als auch Analyseergebnissen wesentlich vereinfacht.“ – Mike Olson, CEO bei Cloudera
  • „In Kombination mit der Hortonworks Data Platform bieten die branchenführenden Reporting-, Analyse- und Dashboard-Produkte von Jaspersoft eine einfache und kostengünstige Lösung. Damit können Kunden ein Maximum an Nutzen und Informationen aus ihren größten Datenspeichern ziehen. Die Kooperation freut uns sehr, weil sie einen Mehrwert für unsere Kunden schafft.“ – Eric Baldeschwieler, CTO bei Hortonworks

Jaspersoft legte darüber hinaus die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Umfrage zum frühen Einsatz von Hadoop in Unternehmen vor. Über 600 Mitglieder der Jaspersoft-Community hatten an der Big Data-Umfrage teilgenommen. Unter den Teilnehmern, die Hadoop für Big Data im Unternehmen verwenden, haben 59 Prozent bereits eine Hadoop-basierte Big Data-Lösung im Einsatz bzw. implementieren sie gerade, während 77 Prozent der Hadoop-Anwender die Big Data-Lösungen innerhalb der nächsten sechs Monate bereitstellen werden. Weitere wichtige Ergebnisse zu Hadoop waren:

  • 63 Prozent der Hadoop-Benutzer in Unternehmen sind Anwendungsentwickler, 15 Prozent BI-Berichtsentwickler und 10 Prozent BI-Administratoren oder Gelegenheitsnutzer.
  • Nur 37 Prozent der Hadoop-Benutzer arbeiten in der Software- oder Internet-Branche. Hadoop wird in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt, von der Finanzbranche bis zum Bildungssektor.
  • 57 Prozent setzen Big Data mit Hadoop lokal ein, während 43 Prozent die Lösung in der Cloud bereitstellen.
  • Der beliebteste Big Data-Speicher war Hadoop HDFS (82 %), gefolgt von HBase (34 %), relationalen Datenbanken (31 %), MongoDB (30 %), Hive (25 %) und Cassandra (14 %).
  • 38 Prozent benötigen Analysen in Echtzeit bzw. nahezu Echtzeit für ihre Big Data-Anwendung mit Hadoop.

„Wir freuen uns darüber, wie rasch Hadoop-basierte Lösungen wachsen. Die Anzahl der weltweiten Hadoop-Big-Data-Nutzer nimmt enorm schnell zu“, so Brian Gentile, CEO bei Jaspersoft. „Die zunehmende Nutzung von Hadoop-basierten Big Data-Systemen hat Jaspersoft dazu bewogen, ein starkes Partner-Ökosystem aufzubauen. Damit können Anwender im Unternehmen sowie IT-User bei der Verwaltung und Verarbeitung von großen Datenmengen noch mehr von Reporting-Tools profitieren.“

Die vollständige ETL Hive-Suite und die nativen HBase-Konnektoren zur schnellen Datenabfrage machen aus Jaspersoft die ideale Reporting- und Analyse-Ergänzung für Hadoop-basierte Big Data-Systeme. Die moderne Architektur und das Open Source-Modell von Jaspersoft ermöglichen Big Data-Berichte und -Analysen zu einem Bruchteil der Kosten von herkömmlichen Systemen – und das bei geringerem Zeitaufwand. Darüber hinaus unterstützt Jaspersoft vordefinierte Berichte und Ad-hoc-Abfragen für Big Data-Quellen sowie ETL für Data Marts bzw. Data Warehouses und bietet so maximale Flexibilität und einen konkurrenzlos schnellen Zugriff auf die benötigten Informationen.

Weitere Informationen zum Einsatz von Jaspersoft Business Intelligence in Kombination mit einem Hadoop-basierten Projekt sind erhältlich unter http://www.jaspersoft.com/bigdata. Mehr zum Status Quo von Big Data und bereits realisierten Implementationen gibt es bei der Podiumsdiskussion „Big Data: Enough talk already“ mit Jaspersoft, IBM, 10gen und anderen führenden Köpfen aus der Branche auf der kommenden JasperWorld Conference.

Ressourcen im Web

Informationen über Jaspersoft

Jaspersoft bietet die flexibelste, kosteneffizienteste und am weitesten verbreitete Business Intelligence (BI)-Suite der Welt und ermöglicht mit seinen interaktiven Berichten, Dashboards und Analysefunktionen effizientere Entscheidungsprozesse. Mit erstklassigem Support für Cloud-, Big Data- und Mobile-Implementierungen hilft Jaspersoft seinen Kunden, die Möglichkeiten skalierbarer Self-Service BI in vollem Umfang zu nutzen. Dank des Commercial Open Source-Modells und einer Community mit über 275.000 registrierten Mitgliedern wurde Jaspersofts Open Source BI-Software mehr als 16 Millionen Mal heruntergeladen. Mit über 175.000 Produktionsimplementierungen unterstützt Jaspersoft 130.000 datengestützte Anwendungen und 15.000 kommerzielle Kunden. Jaspersoft befindet sich in Privatbesitz und unterhält Standorte in mehreren Ländern weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.jaspersoft.com und http://www.jasperforge.org.

PR-Kontakt Deutschland

eloquenza pr gmbh
Jaya Hegele/Svenja Op gen Oorth
Emil-Riedel-Str. 18
80538 München
Tel.: +49 (0) 89 24 20 38-0
E-Mail: jaspersoft@eloquenza.de