Articles

Was ist Business Intelligence (BI)?

Business Intelligence (BI) ist ein Begriff, der eine Vielzahl von Methoden und Technologien umfasst, die Unternehmen dabei helfen, Daten zu sammeln, zu analysieren und zu präsentieren, um bessere Entscheidungen zu treffen.BI kann Unternehmen dabei helfen, ihre Effizienz, Leistung, Kundenzufriedenheit und Rentabilität zu verbessern, indem sie Erkenntnisse in verschiedene Aspekte ihrer Geschäftstätigkeit bietet, wie Vertrieb, Marketing, Finanzen, Produktion und Kundenservice.

Business Intelligence-Diagramm

Sie kann Unternehmen auch dabei helfen, Trends, Muster, Chancen und Herausforderungen in ihren Märkten und Branchen zu erkennen. BI-Plattformen ermöglichen Nutzern ohne technische Kenntnisse den unabhängigen Zugriff auf und die Erkundung von Daten mithilfe intuitiver Benutzeroberflächen. Der Einsatz von BI-Tools kann es Nutzern ermöglichen, Erkenntnisse in die Abläufe zu erhalten, mit anderen zusammenzuarbeiten und wichtige Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Mit Jaspersoft entworfene und eingebettete Ad-hoc-Dashboards
Testen Sie Jaspersoft — Kostenlose Testversion
Mit Jaspersoft, der führenden BI-Plattform für Softwarehersteller, können Sie Berichte und Analysen effizient entwickeln, einbetten und verwalten.

Eine Einführung in Business Intelligence

Business Intelligence ist eine Möglichkeit, mithilfe von Daten-Analytik Daten zu untersuchen, die Unternehmen dabei helfen können, bessere Entscheidungen zu treffen.Die Daten-Exploration beinhaltet das Sammeln von Daten aus verschiedenen Quellen, wie Kunden, Verkäufen, Produkten oder Konkurrenten.

Unternehmen können Tools und Software verwenden, um Daten in verschiedenen Formen wie Zahlen, Diagrammen, Graphen oder Karten zu analysieren und darzustellen. Diese Tools und Software können Unternehmen dabei helfen, zu verstehen, was in ihren Betrieben, Märkten und Branchen passiert und was sie tun können, um ihre Ergebnisse zu verbessern.

Business Intelligence kann Unternehmen helfen, effizienter, effektiver und profitabler zu werden. Ein Geschäftsinhaber kann Business Intelligence nutzen, um sich über Produkte zu informieren, die sich gut verkaufen, wachsende Märkte oder Konkurrenten, die die Marktposition bedrohen. Business Intelligence kann Geschäftsinhabern auch dabei helfen, neue Möglichkeiten oder Herausforderungen zu entdecken, die ihnen sonst vielleicht nicht bewusst wären.

Funktionsweise der Business Intelligences

Der Prozess der Business Intelligence (BI) ist eine Möglichkeit, Daten zu nutzen, um Unternehmen dabei zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Der Prozess umfasst vier Hauptschritte:

  1. Daten erheben: Der erste Schritt bei Business Intelligence ist das Erheben von Daten aus mehreren Quellen, wie Geschäftssystemen, Anwendungen, Dateien oder der Cloud.BI-Tools verwenden Methoden wie Extrahieren, Transformieren und Laden (ETL), um die Daten zu sammeln und für die Analyse vorzubereiten.
  2. Daten analysieren: Beim Prozess geht es um das Aufdecken von Trends und Inkonsistenzen in den Daten mithilfe von Data Mining, Datenmodellierung und Analytik. BI-Tools verwenden Algorithmen und Techniken, um Muster, Ausreißer, Beziehungen und Vorhersagen in den Daten zu finden.
  3. Daten visualisieren: Verwenden Sie Daten-Visualisierung, um Ergebnisse klar und verständlich darzustellen. BI-Tools verwenden Diagramme, Graphen, Dashboards, Karten und andere visuelle Elemente, um zu zeigen, was im Unternehmen passiert.
  4. Entscheidungen treffen: Der letzte Schritt in Sachen Business Intelligence besteht darin, Maßnahmen zu ergreifen, die auf Echtzeiterkenntnissen aus Datenanalysen und -visualisierungen basieren. BI-Tools helfen Unternehmen dabei, Anpassungen und Änderungen vorzunehmen, um Effizienz, Leistung, Kundenzufriedenheit und Rentabilität zu verbessern.

BI ist iterativ und entwickelt sich weiter, um Unternehmen genauere und detailliertere Erkenntnisse zu bieten. Sie kann auch in verschiedene Analytik-Kategorien unterteilt werden, z. B. deskriptiv, diagnostisch, prädiktiv und präskriptiv. BI kann Unternehmen sowohl bei operativen als auch bei strategischen Entscheidungen helfen.

Was sind Business Intelligence-Tools?

BI-Tools und Software werden verwendet, um Berechnungen durchzuführen, Daten zu organisieren und Diagramme und Graphen zu erstellen. Die Tools ermöglichen es Nutzern, Abfragen zu Datenquellen zu erstellen und auszuführen und Berichte mit Tabellen, Diagrammen und anderen Visualisierungen zu erstellen.

Darüber hinaus ermöglichen BI-Tools die Daten-Visualisierung, sodass Benutzer interaktive Dashboards, Karten, Infografiken und andere grafische Darstellungen von Daten erstellen können.Die Tools ermöglichen auch Data Mining mithilfe von Algorithmen und Techniken, um versteckte Muster und Beziehungen in großen Datensätzen zu entdecken.

Darüber hinaus verfügen BI-Tools über Online Analytical Processing (OLAP), was es Nutzern ermöglicht, multidimensionale Analysen von Datenwürfeln durchzuführen und Daten in verschiedenen Dimensionen aufzuteilen.

Kernfunktionen von Business Intelligence-Tools

Business Intelligence(BI)-Tools sind Softwareanwendungen zur Analyse, Transformation und Präsentation von Geschäftsdaten, um Entscheidungsprozesse innerhalb eines Unternehmens zu unterstützen. Zu den Kernfunktionen eines typischen BI-Tools gehören die folgenden.

Datenintegration

BI-Tools ermöglichen es Nutzern, Daten aus verschiedenen Quellen zu konsolidieren, einschließlich Datenbanken, Tabellen, Cloud-Services und mehr. Dieser Integrationsprozess stellt sicher, dass aktuelle Daten an einem zentralen Ort zugänglich sind.

Datentransformation

Business Intelligence-Tools ermöglichen es Nutzern, Rohdaten zu bereinigen, zu filtern und in ein strukturiertes und verwendbares Format umzuwandeln. Dabei könnte es sich um Datenbereinigung, Normalisierung und die Erstellung von Datenmodellen handeln.

Datenvisualisierung

BI-Tools bieten eine Reihe von Visualisierungsoptionen, wie Diagramme, Graphen, Dashboards und Berichte, um Nutzern dabei zu helfen, Datentrends, Muster und Erkenntnisse leicht zu verstehen. Interaktive Visualisierungen ermöglichen eine tiefere Erkundung von Daten.

Anfrage und Berichte

Nutzer können benutzerdefinierte Abfragen erstellen und Berichte erstellen, um spezifische Informationen aus den Daten zu extrahieren. Ad-hoc-Berichtsfunktionen ermöglichen die Erstellung von Berichten und Abfragen im Handumdrehen. OLAP (Online Analytical Processing): OLAP-Funktionen unterstützen multidimensionale Analysen, sodass Nutzer Daten, Pivot-Tabellen gründlich untersuchen und Daten aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten können, um tiefgreifendere Erkenntnisse zu gewinnen.

Daten-Analytik

BI-Tools beinhalten oft erweiterte Analytik-Funktionen, einschließlich prädiktiver Analytik und Data Mining, um Trends, Muster und Ausreißer in den Daten zu identifizieren.

Datenaustausch und Zusammenarbeit

Nutzer können Berichte und Dashboards mit Kollegen oder Stakeholdern teilen, was die Zusammenarbeit erleichtert und sicherstellt, dass Entscheidungsträger auf die relevantesten Informationen zugreifen können.

Datensicherheit und Zugriffskontrolle

BI-Tools bieten Funktionen zur Verwaltung des Nutzerzugriffs, der Berechtigungen und der Datensicherheit, um vertrauliche Informationen zu schützen und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sicherzustellen.

Mobiler Zugang

Viele moderne BI-Tools bieten mobile Apps oder ansprechende Web-Oberflächen, sodass Nutzer von Smartphones und Tablets aus auf Daten und Berichte zugreifen können.

Skalierbarkeit

BI-Tools sind für die Verarbeitung großer Daten- und Berichtsmengen konzipiert und können skaliert werden, um den wachsenden Datenanforderungen eines Unternhmens gerecht zu werden.

Integrationsmöglichkeiten

BI-Tools lassen sich oft in andere Softwareanwendungen, Datenbanken und Services von Drittanbietern integrieren, um einen reibungslosen Datenfluss und Konnektivität zu gewährleisten.

Echtzeit-Daten

Einige BI-Tools unterstützen Daten-Analytik in Echtzeit oder nahezu in Echtzeit, sodass Unternehmen Entscheidungen auf der Grundlage der aktuellsten Informationen treffen können.

Self-Service-BI

Viele moderne BI-Tools beinhalten Selfservice-Funktionen, die es technisch nicht versierten Nutzern ermöglichen, ihre eigenen Berichte zu erstellen und Datenanalysen ohne IT-Unterstützung durchzuführen.

Anpassung

Benutzer können Dashboards, Berichte und Daten-Visualisierungen einrichten, um sie an spezifische Geschäftsanforderungen und Präferenzen anzupassen.

Daten-Governance

BI-Tools bieten Funktionen für das Data-Quality-Management, die Versionskontrolle und das Auditing, um die Genauigkeit und Einhaltung der Daten sicherzustellen.

Daten-Exploration und Drill-Through

Nutzer können Daten interaktiv untersuchen, Details gründlich untersuchen und durch verschiedene Datenebenen navigieren, um bestimmte Probleme oder Möglichkeiten zu untersuchen.

Prognose und Planung

Einige BI-Tools bieten Prognose- und Budgetierungsfunktionen, um die langfristige strategische Planung und Szenario-Analyse zu unterstützen.

Diese Kernfunktionen ermöglichen es Unternehmen gemeinsam, datengestützte Entscheidungen zu treffen, die betriebliche Effizienz zu steigern und sich im heutigen datenorientierten Geschäftsumfeld einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Die besten Business Intelligence-Tools auswählen

Die Auswahl der besten Business Intelligence-Tools für Ihr Unternehmen ist eine wichtige Entscheidung, die mehrere Schritte umfasst. Schließlich ist das ein wichtiger Schritt, um das Potenzial von Daten für bessere Entscheidungen und bessere Geschäftsergebnisse zu nutzen.

Nehmen Sie sich Zeit, um die Optionen gründlich zu beurteilen, um sicherzustellen, dass das Tool den langfristigen Zielen Ihres Unternehmens entspricht. Hier sind die wichtigsten Schritte, die Sie bei der Auswahl eines BI-Tools befolgen sollten, das Ihren Geschäftsanforderungen entspricht.

Definieren Sie Ihre Ziele: Beschreiben Sie klar und deutlich die spezifischen BI-Ziele Ihres Unternehmens. Verstehen Sie, was Sie mit BI erreichen wollen, ob es nun darum geht, die Entscheidungsfindung zu verbessern, Abläufe zu optimieren oder Erkenntnisse in das Kundenverhalten zu gewinnen.

Die Bedürfnisse der Nutzer identifizieren

Binden Sie Endanwender wie Datenspezialisten, Manager und Führungskräfte in den Auswahlprozess ein. Holen Sie ihre Meinung zu den Merkmalen und Funktionen ein, die sie benötigen, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen.

Bewerten Sie Datenquellen bewerten

Untersuchen Sie die Quellen Ihrer Daten, einschließlich Datenbanken, Tabellen, Cloud-Services und Anwendungen von Drittanbietern. Stellen Sie sicher, dass das BI-Tool in diese Datenquellen integriert werden kann und darauf zugreifen kann.

Die Datenmenge und die Komplexität ermitteln

Analysieren Sie die Menge und die Komplexität Ihrer Daten. Einige BI-Tools eignen sich möglicherweise besser für den Umgang mit großen Datensätzen oder komplexen Datenstrukturen als andere.

Ein Budget festlegen

Legen Sie ein Budget für die Auswahl, Implementierung und laufende Wartung von BI-Tools fest. Berücksichtigen Sie sowohl die Vorabkosten als auch die langfristigen Ausgaben wie Lizenzierung, Support und Schulung.

Die Einsatzoptionen erwägen

Entscheiden Sie, ob Sie eine lokale BI-Lösung, eine Cloud-basierte Lösung oder einen hybriden Ansatz bevorzugen. Jede Option hat ihre eigenen Vorteile und Überlegungen in Bezug auf Skalierbarkeit, Sicherheit und Wartung.

Die Datensicherheit bewerten

Priorisieren Sie die Datensicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen. Stellen Sie sicher, dass das BI-Tool über robuste Sicherheitsfunktionen verfügt und Zugriffskontrollen und Verschlüsselung ermöglicht.

Die Skalierbarkeit bewerten

Berücksichtigen Sie das Wachstumspotenzial Ihres Unternehmens und die Skalierbarkeit des BI-Tools. Stellen Sie sicher, dass das Tool den zunehmenden Datenmengen und steigenden Benutzeranforderungen gerecht wird.

Die Benutzeroberfläche testen

Beurteilen Sie die Benutzeroberfläche (UI) des BI-Tools. Sie sollte intuitiv und benutzerfreundlich sein, um die Einführung im gesamten Unternehmen zu erleichtern. Führen Sie bei Bedarf Benutzerfreundlichkeitstests durch.

Daten-Visualisierung erkunden

Untersuchen Sie die Möglichkeiten der Daten-Visualisierung des BI-Tools. Prüfen Sie, ob es eine Vielzahl von Diagrammtypen, Dashboards und Berichtsoptionen bietet, um Ihren Visualisierungsanforderungen gerecht zu werden.

Überprüfen Sie die Analytik-Funktionen

Beurteilen Sie die analytischen Fähigkeiten des Tools, einschließlich der Unterstützung für Ad-hoc-Analysen, prädiktiven Analytik und die Integration von maschinellem Lernen, je nach Ihren Anforderungen.

Die Integration in Betracht ziehen

Stellen Sie sicher, dass sich das BI-Tool nahtlos in Ihren bestehenden Software-Stack integrieren lässt, einschließlich ERP-Systemen, CRM-Tools und anderen Geschäftsanwendungen.

Den Ruf des Anbieters überprüfen

Informieren Sie sich über den Ruf und die Erfolgsbilanz des Anbieters des BI-Tools. Lesen Sie Kundenrezensionen, suchen Sie nach Referenzen und bewerten Sie den Kundensupport und die Aktualisierungshäufigkeit des Anbieters.

Demos und Testversionen anfordern

Bitten Sie Anbieter um Produktvorführungen und Testzugang, um zu beurteilen, wie gut das Tool Ihren Anforderungen entspricht. Testen Sie die Leistung, Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Ziehen Sie Schulung und Support in Betracht

Erkundigen Sie sich nach den Schulungs- und Support-Optionen des Anbieters. Ermitteln Sie die Verfügbarkeit von Dokumentation, Schulungsmaterial und Kundensupport-Kanälen.

Feedback einholen

Sammeln Sie während der Testphase Feedback von potenziellen Nutzern ein und beziehen Sie sie in den endgültigen Auswahlprozess ein. Berücksichtigen Sie ihren Beitrag, wenn Sie die Entscheidung treffen.

Eine Auswahlliste erstellen

Erstellen Sie auf der Grundlage Ihrer Bewertungen und Ihres Feedbacks eine Auswahlliste von BI-Tools, die Ihren Anforderungen und Zielen entsprechen.

Eine Auswahl treffen

Wählen Sie nach einer gründlichen Bewertung das BI-Tool aus, das den Bedürfnissen Ihres Unternehmens am besten entspricht, zu Ihrem Budget passt und eine positive Erfolgsbilanz vorweisen kann.

Umsetzung planen

Entwickeln Sie einen umfassenden Implementierungsplan, der Daten-Migration, Benutzerschulung und laufenden Support enthält.

Überwachen und anpassen

Überwachen Sie kontinuierlich die Leistung und Nutzerzufriedenheit mit dem BI-Tool. Seien Sie bereit, bei Bedarf Anpassungen oder Verbesserungen vorzunehmen, um den Wert zu maximieren.

Eingebettete Datenvisualisierungen mit Jaspersoft
Kostenlose Demo: Bikeshare Embedded BI, unterstützt von Jaspersoft
Erfahren Sie, wie Sie Daten in wertvolle Erkenntnisse umwandeln können, mit denen Sie und Ihre Kunden informiertere Entscheidungen treffen.

Vorteile von Business Intelligences

Business Intelligence (BI) ist eine Methode, Daten zu nutzen, um Unternehmen dabei zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. BI kann Unternehmen dabei helfen, ihre Effizienz, Leistung, Kundenzufriedenheit und Rentabilität zu verbessern, indem sie Erkenntnisse in verschiedene Aspekte ihrer Geschäftstätigkeit bietet, wie Vertrieb, Marketing, Finanzen, Produktion und Kundenservice.

Zu den Vorteilen von BI für einen Geschäftsinhaber gehören die folgenden.

Leistung bewerten

BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, ihre Leistung mithilfe von Leistungskennzahlen (KPIs) und Dashboards zu überwachen und zu bewerten. BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, ihre Stärken und Schwächen zu erkennen, ihre Ergebnisse mit Konkurrenten und Branchen-Benchmarks zu vergleichen und ihre Fortschritte und Erfolge zu verfolgen.

Trends und Inkonsistenzen enthüllen

BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, mithilfe von Data Mining, Datenmodellierung und Analysen verborgene Muster und Zusammenhänge in ihren Daten zu entdecken. BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen zu verstehen, was gerade in ihrem Unternehmen passiert, was in der Vergangenheit passiert ist und was in Zukunft passieren könnte.

Daten-Visualisierung zur Präsentation von Informationen verwenden

BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, ihre Ergebnisse mithilfe von Diagrammen, Graphen, Dashboards, Karten und anderen visuellen Elementen klar zu vermitteln. BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, ihre Erkenntnisse mit ihren Stakeholdern, Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu teilen.

Auf der Grundlage von Erkenntnissen in Echtzeit Maßnahmen ergreifen

BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, Anpassungen und Änderungen vorzunehmen, die ihre Effizienz, Leistung, Kundenzufriedenheit und Rentabilität auf der Grundlage von Datenanalysen und Visualisierungen verbessern. BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen, die auf ihre Ziele und Strategien abgestimmt sind.

Nutzer mit Selfservice-BI unterstützen

BI kann Geschäftsinhabern dabei helfen, ihren Nutzern ohne technische Kenntnisse mithilfe intuitiver Benutzeroberflächen und natürlicher Sprachverarbeitung eigenständig auf Daten zuzugreifen und sie zu untersuchen. Selfservice-BI kann Benutzern helfen, ihre Fragen zu beantworten, zusammenzuarbeiten und ihre Ergebnisse zu teilen. Selfservice-BI erfordert jedoch auch eine angemessene Governance und Qualitätskontrolle, um die Genauigkeit und Konsistenz der Daten sicherzustellen.

Herausforderungen und Strategien

In der heutigen datengestützten Welt ist Business Intelligence (BI) für Unternehmen unverzichtbar geworden, die Erkenntnisse gewinnen, fundierte Entscheidungen treffen und sich einen Wettbewerbsvorteil sichern wollen. Obwohl die potenziellen Vorteile von BI erheblich sind, ist es nicht ohne Herausforderungen. Dieser Abschnitt untersucht die wichtigsten Herausforderungen, mit denen Unternehmen im Bereich BI konfrontiert sind, und bietet Strategien, um sie effektiv anzugehen.

  1. Daten-Integration und Qualität: Eine der größten Herausforderungen bei BI ist die Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen. Unternehmen haben oft Daten in verschiedenen Datenbanken, Cloud-Diensten und Tabellen gespeichert. Die Sicherstellung der Qualität und Konsistenz dieser Daten kann eine komplexe Aufgabe sein.

    Lösung: Implementieren Sie Daten-Integrationstools und Richtlinien zur Datenverwaltung, um Daten zu standardisieren und zu bereinigen. Überwachen Sie regelmäßig die Datenqualität und stellen Sie sicher, dass die Datenquellen gut dokumentiert sind.

  2. Datensicherheit und Datenschutz: Da BI den Umgang mit sensiblen und vertraulichen Daten beinhaltet, ist die Gewährleistung der Datensicherheit und die Einhaltung von Vorschriften wie GDPR und HIPAA von entscheidender Bedeutung. Datenschutzverletzungen und Verletzungen der Privatsphäre können schwerwiegende Folgen haben.

    Lösung: Setzen Sie robuste Verschlüsselungs-, Zugriffskontrollen- und Authentifizierungsmechanismen ein. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter in Best Practices zur Datensicherheit und überprüfen Sie die Datenverarbeitungsprozesse regelmäßig auf deren Einhaltung.

  3. Skalierbarkeit: Wenn die Datenmenge zunimmt, wird Skalierbarkeit zu einer Herausforderung.BI-Lösungen müssen mit steigenden Datenmengen umgehen und Volumenlasten effizient melden, um zeitnahe Erkenntnisse zu erhalten.

    Lösung: Wählen Sie skalierbare BI-Tools, ziehen Sie Cloud-basierte Lösungen in Betracht und optimieren Sie die Datenarchitektur, um dem Wachstum Rechnung zu tragen. Überprüfen und aktualisieren Sie regelmäßig die Hardware- und Softwareinfrastruktur.

  4. Nutzerakzeptanz: Widerstand gegen Veränderungen und mangelnde Nutzerakzeptanz können den Erfolg von BI-Initiativen behindern. Für Nutzer könnte es schwierig sein, von herkömmlichen Berichtsmethoden zur datengestützten Entscheidungsfindung überzugehen.

    Lösung: Bieten Sie umfassende Schulungen an, erstellen Sie benutzerfreundliche Dashboards und beziehen Sie die Endanwender in die Auswahl und Gestaltung von BI-Tools mit ein. Heben Sie die Vorteile von BI hervor, um die Akzeptanz zu motivieren.

  5. Komplexität der Tools: Einige BI-Tools können komplex sein und erfordern technisches Fachwissen für den Betrieb. Diese Komplexität kann Entscheidungsprozesse verlangsamen und den Zugang zu Erkenntnissen einschränken.

    Lösung: Wählen Sie BI-Tools mit benutzerfreundlichen Oberflächen und investieren Sie in Schulungsprogramme für Nutzer in allen Bereichen. Fördern Sie die Zusammenarbeit zwischen IT- und Geschäftsbereichen.

  6. Daten-Verwaltung: Die Einhaltung der Praktiken der Daten-Verwaltung im gesamten Unternehmen ist eine Herausforderung. Ohne angemessene Verwaltung können Daten inkonsistent und unzuverlässig werden.

    Lösung: Legen Sie klare Richtlinien für die Daten-Verwaltung fest, ernennen Sie Datenverwalter und richten Sie einen Data Governance-Ausschuss ein. Überwachen und setzen Sie die Praktiken der Daten-Verwaltung konsequent durch.

  7. Kostenmanagement: Die Implementierung und Wartung von BI-Lösungen kann kostspielig sein. Unternehmen müssen den Bedarf an umfassenden BI-Funktionen mit Budgetbeschränkungen abwägen.

    Lösung: Führen Sie eine Kosten-Nutzen-Analyse durch, um den ROI von BI-Investitionen zu ermitteln. Erkunden Sie Open-Source-BI-Alternativen oder kostengünstigere BI-Alternativen. Überprüfen und optimieren Sie regelmäßig die Lizenz- und Infrastrukturkosten.

Schlussfolgerung

Business Intelligence bietet unschätzbare Erkenntnisse, aber sie bringt auch einige Herausforderungen mit sich. Unternehmen, die diese Herausforderungen strategisch angehen, können das volle Potenzial ihrer Daten ausschöpfen, die Entscheidungsfindung verbessern und sich in der heutigen datengestützten Geschäftswelt einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Durch die Implementierung der richtigen Strategien können Unternehmen das Potenzial von BI nutzen, um in einem zunehmend komplexen und dynamischen Markt erfolgreich zu sein. BI-Tools ermöglichen es Geschäftsinhabern, über Veränderungen in der Branche auf dem Laufenden zu bleiben und Entscheidungen zu treffen, die ihnen helfen, einen Wettbewerbsvorteil zu behalten und Märkte zu erobern.

Business Intelligence mit Jaspersoft

Ähnliche Resourcen

Jaspersoft in Action: Embedded BI Demo

See everything Jaspersoft has to offer – from creating beautiful data visualizations and dashboards to embedding them into your application.

 On-demand demo (22:28)

Ebook: Data as a Feature – a Guide for Product Managers

The best software applications are the ones with high engagement and usage. And those that stick, empower their users to realize the full value of their data. See how you can harness data as a feature in your app.

Download

Ready to give it a spin?

Start your 30-day trial now.